Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen IKP 2011


Anja Bonkamp hat mit Ihrer Orla vom Eichenforst ihr V bestätigen können und am nächsten Tag im Feld den 1. Preis mit 133 Punkten und einer 4 h im Stöbern mit Ente erzielen können. Für diese Leistung ein kräftiges Waidmannsheil!


Auch konnte Manfred Wittland mit seiner Onja vom Eichenforst ihr V bei der Zuchtschau bestätigen und im Felde lief alles rund, und man ging mit 136 Punkten im 1. Preis nach Hause. Auch hier ein kräftiges Waidmannsheil!


Vielen Dank auch an Gerhard Krüger, der unseren Verein als Richter vertreten hat. Vergessen dürfen wir natürlich auch nicht Manfred Büsching, der Manfred Wittland im Felde alle Daumen gedrückt hat.


Und was wären diese Männer nicht ohne Ihre Frauen - die alle da waren und mit den Männern fieberten (Im Fall Frau Bonkamp war es natürlich umgekehrt - hier fieberte Ihr Mann). Herzlichen Dank

Ger




VGP vom 01.-02.10.2011 um Petershagen


Bei herrlichsten, spätsommerlichen Temperaturen, konnten wir unsere VGP mit fünf gemeldeten Hunden abhalten. Alle kamen in die Preise und wie man auf dem Bild bei der Gruppe 1 sehen kann, waren alle Richter und Führer sehr guter Laune.(Dieses Bild entstand nach der Zensurenbekanntgabe)

Hier nun alle Ergebnisse:


II. Preis 287 Pkt   Biene von der Wieke KLM 09-0800
                        Hdn 13.05.2009 braun-weiss
                        M: Ginny vom Kiefernwalde, KLM03-1348, 5159
                        V:  Balu vom Forstweg, KLM03-0390, 4949


III. Preis 298 Pkt   Cindy vom Lashorster Hof DD 211302
                        Hdn 02.07.2009 braun mit Brfl.
                        M: Para von de Vogelrute, DD187359, 53716
                        V:  Ingo von der Hasensiedlung, DD185763, 53535


III. Preis 309 Pkt Cessy vom Lashorster - Hof DD 211301
                        Hdn 02.07.2009 braun m Brfl
                        M: Para von der Vogelroute, DD187359, 53716
                        V:  Ingo von der Hasensiedlung, DD185763, 53535


I. Preis 322 Pkt   Orla vom Eichenforst 0349/09
                        Hündin 25.01.2009 Brschl.m.br.K.
                        D1 S1     HDA2     Fw: V
                        M: Desire II KS vom Otterbach, 0479/07, 59033/1
                        V:  Zeros KS  Silesia, 0680/06, 58255/1


I. Preis 311 Pkt             Bess vom Buschkamp 0641/09
                       Hündin 27.02.2009 Brschl.
                       D3 S1          Fw: SG
                       M: Dina vom Schnepfenstrich, 0320/04, 55906/1
                       V:  Cero KS vom Gievenbach, 0636/05, 56638/1


Allen Führern nochmals Waidmannsheil!





HZP und Brauchbarkeitsprüfung 2011


Für die HZP ohne Hasenspur war nur ein Hund gemeldet, der mit bravour von einer Erstlingsführerin vorgestellt wurde und 176 Punkte erzielen konnte. Außerdem konnten wir dem Hund die Zusatzfächer der Brauchbarkeit attestieren.


            Ina von Heek DL 116/10
Hündin 11.02.2010 braun
M: Anka von Heek, 521/04, 56640
V:  Westfalens Chef, 110/05, 55953




Waidmannsheil.




Für die Brauchbarkeitsprüfung war auch ein Hund gemeldet, der jedoch nach §6 Niederwild und § 7 Schalenwild geprüft werden wolle.
Auch diesem Hund konnten wir Brauchbarkeit bescheinigen:


             Aischa von der Lay Kurzhaar Weim 272/10
             Hündin, 08.01.2010 grau


Auch diesem Führer wünschen wir viel Waidmannsheil und Spaß mit seinem Hund!








"Klönabend" mit einem Vortrag von Frau Giger


Vielen Dank an Frau Giger, die uns einen wertvollen Vortrag mit praktischen Übungen gehalten hat.



Ein voller Erfolg
war der Vortrag "jagdspezifische Frühprägung" von Jolanda Giger, die es Verstand, uns nicht nur durch einen Vortrag sondern auch durch praktische Übungen mit den Welpen, zu fesseln.


Ein herzliches Dankeschön an Jolanda und ihr Team aus der Schweiz für das Kommen und allen die mitgeholfen haben, dieses zu organisieren.









Nachruf Karl- Heinz Lange


Die Mitglieder des JGV und Klub Kurzhaar Niedersachsen e.V. trauern um ihren Ehrenvorsitzenden Karl -Heinz Lange, der am 06. Mai 2011 im Alter von 83 Jahren verstorben ist.


Unter großer Anteilnahme wurde er in seinem Heimatort von seinen "Bierder" Jagdkameraden zu Grabe getragen.


Karl- Heinz Lange wurde 1968 zum 1.Vorsitzenden des JGV und Klub Kurzhaar Niedersachsen e.V. gewählt. 25 Jahre hat er unseren Verein erfolgreich geführt. Zuvor war er schon als Verbandsrichter und im Vorstand als Beiratsmitglied und Schriftführer tätig. Es war für Karl-Heinz Lange eine große Ehre, sich für unseren Verein einzusetzen. Er verstand es, in seiner korrekten Art die Interessen unserer Mitglieder nach innen und außen zu vertreten.


Karl-Heinz Lange war ein hervorragender Organisator, so das rückblickend als Höhepunkt unseres Vereinslebens die Ausrichtung der Dr. -Kleemann- Ausleseprüfung im Jahre 1980 unter seiner Regie stattfand.


Außer der Arbeit für unseren Verein hat Karl- Heinz Lange Aufgaben in der Kreisjägerschaft übernommen. Er war Kreisjagdberater und Vorsitzender der Ausbildungskommission für Jungjäger.


Auch bei den jährlichen Treffen des DK- Verbandes in Fulda war Karl- Heinz Lange ein gern gesehender Weggefährte. Er hat sich dort mit viel Sachverstand für das Jagdgebrauchshundwesen eingebracht. Nach getaner Arbeit hat er es aber auch genossen, den Abend in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.


Den Klub Kurzhaar Niedersachsen hat Karl- Heinz Lange auf vielen nationalen und internationalen Prüfungen des DK- Verbandes vertreten.


Mit der Familie Lange trauern auch die Mitglieder des Klub Kurzhaar Niedersachsen und Schaumburg- Lippe. Ein väterlicher Freund ist für immer von uns gegangen. Sein Andenken werden wir in Ehren halten.


Klub Kurzhaar Niedersachsen


Manfred Wittland








________________________________________________________________________

Liebe Mitglieder,


wir freuen uns, dass wir Frau Jolanda Giger aus der Schweiz für einen Vortrag über die „jagdspezifische Frühprägung" unserer Hunde gewinnen konnten und laden Sie herzlich zu diesem Klönabend am:
  

Donnerstag, den 09.06.2011 um 19.30 Uhr


in Humbkes Weinstuben, Weserstr. 9, 32469 Petershagen-Windheim  ein.


Jagdspezifische Prägung - der Leitgedanke
Das Ziel der jagdspezifischen Prägungstage ist das Vermitteln eines spielerischen, konsequenten und tiergerechten Umgangs mit dem Jagdhundwelpen, das Anbahnen der sicheren Bindung und der Erziehung, die gezielte Förderung von erwünschten bzw. die Vermeidung von unerwünschten Verhaltensweisen. Es sollen nur dort Verhaltensweisen verstärkt werden, wo der Hund seine geförderten Fähigkeiten später auf der Jagd auch einsetzen kann.


Ein überaus wichtiges Thema (siehe auch Jagdgebrauchshund 4/2011 Seite 8 Verhaltenskundliches Seminar) für das es sich lohnt zu kommen. Mehr Infos unter http://www.jagdspezifischepraegung.ch.


Wir würden uns freuen, wenn Sie zahlreich erscheinen würden.
Ihr Vorstand



Derby und VJP am 16.04.2011 um Petershagen


Bei tollem Wetter und sehr guten Revierverhältnissen konnten wir folgende Ergebnisse erzielen:


Derby:
I. Preis für Freya vom Kalkrieser Berg
qual für den III. Preis für Geo vom Weserland
I. Preis für Bea vom Tenbusch (UK)
I. Preis für Agathe vom Großen Weserbogen


VJP:
70 Pkt Odin vom Fahrenbrink (DD)
n.b. Fibie de L. Oree Du Bois Jacob (Epagneul Francis)
63 Pkt Aischa von der Lay (Weim)


Wir bedanken uns bei allen Führern, Verbandsrichtern und Revierinhabern und wünschen uns, dass die Führer im Herbst wieder kommen.